Die Gablenberg Kundenkarte

In Karin’s Presseecke sammeln Sie Bonuspunkte

bonuskartensymbolLegen Sie in den Gablenberger Geschäften mit diesem Zeichen nach Ihrem Einkauf Ihre Gablenberg- Kundenkarte an der Kasse vor. Sie erhalten dann Bonuspunkte gutgeschrieben, die auf der Karte gespeichert werden. Bei Erreichen von 1000 Punkten können Sie sich einen Gutschein über € 15.- aushändigen lassen, den Sie bei allen Mitgliedsfirmen des HGV Gablenberg einlösen können. Oder Sie sammeln weiter. Bei…

5000 Punkten erhalten Sie einen Gutschein über ein Schlemmermenü für 2 Personen.
10.000 Punkten laden wir Sie zu einem Musical- oder Theaterabend ein
100.000 Punkten fliegen Sie auf unsere Kosten in die Karibik

Ihren aktuellen Punktestand können Sie in allen Geschäften mit Bonuspunkte-Symbol abfragen.

Als Inhaber der Gablenberg-Kundenkarte nehmen Sie das ganze Jahr über an Sonderverlosungen teil.

Die Gablenberger Suppenküche

Eine Spezialität der Petruskirchengemeinde in Gablenberg ist die „Gablenberger Suppenküche“:  Jeden Mittwoch von Buß- und Bettag bis Mitte Januar sind Menschen in die Petruskirche zum Essen und Aufwärmen eingeladen. Zur Kirchengemeinde zählen rund 3.000 Mitglieder. Auch wir von Karin’s Presseeke sind dabei und unterstützen ehrenamtlich dieses großartige Projekt.

Start der Suppenküche 2016/2017 ist der 16. November 2016 – 17.00 Uhr – Gottesdienst mit anschließendem Essen

Mehr zur Suppenküche hier in einem Bericht der Stuttgarter Zeitung | Infos auf Gablenberg-Online

HGV Gablenberg

Wir sind Mitglied im Handels- und Gewerbeverein Stuttgart-Gablenberg e.V.

Der Handels- und Gewerbeverein Stuttgart-Gablenberg e.V. ist Mitherausgeber der monatlich erscheinenden Zeitschrift “Ihr Stadtteil aktuell”, sowie der Webseite  www.gablenberg-online.de.

HGV Gablenberg

Es geht um den Zusammenschluss Stuttgarter HGVs, um gemeinsam die Stuttgarter HGVs und ihre Mitglieder, die Stuttgarter Wirtschaft und die Stuttgarter Stadtbezirke zu stärken – und mehr Kaufkraft in die Stuttgarter Stadtbezirke und zu den Mitgliedern der Stuttgarter HGVs zu holen.